Berichte                                      MOC-Steinsberg e.V. im ADAC                       Geschehen 2015

MOC-Steinsberg e.V im ADAC überreicht Spende

 

Am Dienstag den 22.12.2015 war der MOC-Steinsberg e.V. im ADAC um 17.00 Uhr zu der Weihnachtsfeier bei der Lebenshilfe Sinsheim e.V. eingeladen. Im Rahmen dieser Feierlichkeiten, bei der die Bewohner für Unterhaltung sorgten und unter anderem Musikstücke und Theatersketche vortrugen(sehr gelungen- Hut ab), überreichte der MOC-Steinsberg e.V. im ADAC eine kleine Spende.

Obwohl die Veranstaltung, bei der die Spende alljährlich erwirtschaftet und vom MOC auf einen runden Betrag aufgerundet wird, in 2015 regelrecht ins Wasser fiel und nicht stattfand ließ es sich der MOC nicht nehmen trotzdem eine kleine Spende zu überreichen.

Die Vertreter des MOC wurden sehr herzlich empfangen, erinnerten sich doch viele Bewohner des Heimes daran dass der MOC im Sommer beim Jubiläum der Lebenshilfe mit den Bewohnern kleine Ausfahrten mit den Motorrädern unternahm (siehe Bericht weiter unten).

Bei einem heißen Glühwein und einer heißen Wurst stand man, nach dem offiziellen Teil des Abends, noch etwas beisammen bevor man sich verabschiedete- aber nicht ohne das Versprechen sich in 2016 wieder zu sehen.                                                      R. Ehni

 

Der MOC macht mit-

Weilerer Weihnachtsmarkt

Wie jedes Jahr, Samstags vor dem 1. Advent, ist in Weiler Weihnachtsmarkt- einer der schönsten im Kraichgau- um es vorweg zu nehmen. Viele Weilerer Vereine, Gruppen und Einrichtungen wirken dabei mit und präsentieren sich in der Steinstrasse.

So auch der MOC-Steinsberg e.V. im ADAC der hier, in der Steinstrasse 3, sein Clubheim ,,Alte Schmiede,, hat.

Nach der Eröffnung, um 15.00 Uhr, durch Ortsvorsteher Manfred Wiedl und einigen musikalischen Darbietungen Weilerer Chöre konnten die Besucher den Markt erkunden. Für Leib und Seele wurde vielerorts bestens gesorgt. In der evangelischen Kirche konnten z. Bsp. handgefertigte Grippen bewundert werden. Rund um war für Jedermann etwas geboten und man konnte sich richtig wohl fühlen.

Der MOC bewirtete seine Gäste, im beheizten Clubheim- was viele Besucher zu schätzen wussten, mit allerlei Getränken (Glühwein- dem besten vor Ort :-) hohoho, Weine, Limos, Bier, Wasser etc.) und dem passenden Vesper dazu (Schnitzel- Weck und ,,scharfe Krümmer,,).

Die Mitglieder des MOC wechselten sich in der Aufgabe der Bewirtung in Schichten ab- die ,,Jungen,, übernahmen dabei die ,,Spätschicht,,. Am Ende, festgesetzt auf 23.00 Uhr, war auch diese Veranstaltung, die Letzte in 2015- juhu geschafft, für den MOC erfolgreich und gelungen.

DER MOC BEDANKT SICH JETZT SCHON MAL BEI ALLEN HELFERN DIE IN 2015 BEI DEN ZAHLREICHEN AKTIONEN DES VEREINES MITGEHOLFEN HABEN- OHNE EURE HILFE WÜRDE IM VEREIN GAR NICHTS GEHEN- DESHALB- EIN RECHT HERZLICHES DANKESCHÖN.                                                                                                      MFG Rudi

MOC-Helferfest 14.11.2015

,,weil wir es uns verdient haben,,

 

Am Samstag den 14.11.2015 hat der MOC- Steinsberg e.V. im ADAC alle Mitglieder, die über's Jahr den Verein bei seinen Aktivitäten unterstützt haben, zu einem Helferfest eingeladen.

Um 20.00 Uhr traf man sich dazu im Gasthaus ,,Zum Ritter,, in Weiler. Der Einladung sind 27 Mitglieder gefolgt, einige hatten sich im Vorfeld entschuldigt und viele der Helfer sind nicht gekommen.

Die Anwesenden wurden vom stellvertretenden Vorsitzenden kurz begrüsst was dann auch der Startschuss war das Essen aufzutragen.

Ines, unsere ,,Wirtschaftsministerin,, hatte für uns im Voraus reichaltig und vielfältig bestellt so dass für jeden Geschmack etwas auf den Tisch kam.

Der Küche vom ,,Ritterwirt,, sei hier ein Lob ausgesprochen- es war Alles zur besten Zufriedenheit- DANKE SCHÖN.

Nach dem Essen saß man noch eine ganze Weile zusammen und verbrachte die Zeit mit Erzählungen aus vergangenen Tagen, Diskussionen zu aktuellem Tagesgeschehen oder, wie sollte es anders sein, mit Benzingeschichten.

Schon früh machten sich die ,,Jungen,, auf die Socken um den Rest des Abends auf anderen Veranstaltungen zu verbringen, der harte Kern blieb bis nach Mitternacht.

Der MOC sagt hier allen, vor allem auch den NICHT DA GEWESENEN ein ganz ganz herzliches DANKE SCHÖN für eure unermüdlichen Einsätze bei den vielen Aktivitäten die der Verein so über das Jahr zu bewältigen hat.

In diesem Sinne auf zur nächsten Runde, in 2016.                                           MFG  Rudi Ehni

 

MOC-

KERWE- PARTY

 

Am Samstag den 07.11.2015 veranstaltete der MOC- Steinsberg e.V. im ADAC seine alljährliche Kerwe- Party.

Die Macher der Veranstaltung mussten sich in diesem Jahr etwas einfallen lassen um die Kerwe- Party wieder etwas zu beleben. War der Zuspruch, sprich das Publikum, in den letzten Jahren stetig rückläufig. Es wurde schon mit dem Gedanken gespielt die Kerwe- Party nicht mehr zu veranstalten.

Aus diesem Grund wurde dieses Jahr ein neuer Weg eingeschlagen, keine Kosten und Mühen gescheut und man engagierte eine LIVE- BAND, besser gesagt gleich ZWEI!!

Auch wurde im Vorfeld, in den umliegenden Ortschaften, wieder mehr Werbung gemacht.

So war man gespannt auf den Kerwe- Samstag was wohl werden würde.

Um es vorweg zu nehmen, der MOC hatte auf das richtige Pferd gesetzt und die Veranstaltung war ein voller Erfolg.

GONZOS JAM (die Gruppe muss man nicht extra vorstellen) machten ihre Sache erwartungsgemäss sehr sehr gut und die SPIRITS (das sind 4 ,,Jung- Rocker,, aus der Umgebeung) waren ebenfalls eine große Bereicherung für die Veranstaltung. Zu den Spirits kann man sagen dass sie eine erfolgreiche Zukunft erwartet wenn sie so weiter machen- der MOC wünscht es ihnen.

Gonzos Jam ließen es sich nicht nehmen mit den Spirits eine Nummer zusammen zu spielen.

Zur Info: Auch weiß ich dass Gonzo die Jungs hinterher persönlich zu einer weiteren Vorstellung in Eschelbach eingeladen hat- Super Sache!!!!!

So wurde dann gefeiert bis die offizielle Sperrstunde dem Vergnügen ein Ende setzte. Der MOC kann auf eine gelunge Veranstaltung zurück blicken.

ALLEN HELFERN die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben

EIN RECHT HERZLICHES DANKE SCHÖN!!!!!!!

Wir hoffen alle dass sich das neue Konzept, durch die Gäste, herum spricht und wir in 2016 wieder eine volle Halle haben werden.                                                                     MFG Rudi

MOC schafft Ordnung in der ,,Alten Schmiede,,

Am Samstag den 17.10.2015 trafen sich um 13.00 Uhr einige Mitglieder des MOC- Steinsberg e.V. im ADAC um in der ,,Alten Schmiede,, und in den Räumen die vom MOC genutzt werden für Ordnung und Sauberkeit zu sorgen. Nicht dass es schon ordentlich und sauber war- das ist nicht gemeint- aber im Laufe der Jahre hatte sich doch so manches angesammelt das irgendwo seinen Platz fand. Auch musste vielen ver- bzw. entsorgt werden.

Also wurde ausgeräumt, gefegt, gestrichen, aussortiert und wieder eingeräumt bzw. umgeräumt. Am Ende war deutlich zu sehen was geleistet wurde. Zudem haben wir den Pfosten in der Einfahrt entfernt und die Stelle neu gepflastert- was auch schon lange überfällig war!

Noch einmal einen Danke an die Helfer.                                                                       MFG Rudi

 

MOC-Steinsberg e.V. im ADAC

fährt in der Herbstausfahrt ins Bauland


Am Sonntag den 11.10.2015 trafen sich, zum Saisonabschluss, noch einmal ein paar ,,hartgesottene,, :-) Clumitglieder des MOC-Steinsberg e.V im ADAC zu einer letzten Ausfahrt in 2015. Fast pünktlich um 10.00 Uhr fuhren 8 Teilnehmer (1x Gespann/ 7x Solo) an der ,,Alten Schmiede,, los. Torsten, unser Tourenwart, dirigierte die kleine Truppe ins Bauland. Die Runde zog sich, bei sonnigem aber dennoch ,,frischem,, Herbstwetter, durchs Jagsttal und am Kloster Schöntal vorbei. Nach einer kleinen Pause bei der man, trotz ausgesucht sonniger Stelle, nicht warm wurde ging die Fahrt wieder Richtung Heimat.

An der ,,Alten Schmiede,, wieder angekommen waren um die 180 km auf der Scheibe. Für alle war es eine schöne Herbstausfahrt. Vielleicht bietet das Jahr noch einen sonnigen warmen Tag an dem man das Motorrad bewegen kann.                                                                     MFG Rudi

MOC- Steinsberg

e.V. im ADAC

36. Klassikertreffen

im Auto- Technik- Museum (ATM)

 

Vom 02. - 04.10.2015 halfen die Mitglieder des MOC bei der Planung und Vorbereitung sowie bei der Ausführung des 36. Klassikertreffen mit.

 

ZUM  ERSTEN  MAL  FANDEN  AUCH  IM  CLUBHEIM  DES  MOC  ,,ALTE  SCHMIEDE,,  IN  WEILER/ STEINSTRASSE  KEINE  BEWIRTUNG  UND  ÜBERNACHTUNG  MEHR  STATT. 

BITTE  SEHT ES  UNS  DAS  NACH-  DIE  GRÜNDE  HIERFÜR  WURDEN  ERKLÄRT!! 

 

Zeigte sich der Herbst an den ersten beiden Tagen der Veranstaltung, an denen die Ausfahrt und die Prämierung statt fanden, von seiner allerbesten Seite mit milden Temperaturen und Sonnenschein so fiel der Sonntag im wahrsten Sinne des Wortes ,,ins Wasser,.

Das ,,Mini- Bike,, und das,,Harley,, fahren wurden wegen Regens abgesagt. Auch die Stunt- Show fand bei dieser Witterung nicht statt. Das hat es bisher so nicht gegeben.

Am Freitag wurden die Teilnehmer der Klassik von den Scout's des MOC in den Odenwald geführt. Die ca. 200 km lange Strecke ging u. a. über Beerfelden, Sensbach, Reusenkreuz (hier wurde Mittag gegessen), Richtung Amorbach, Scheidental, Gaimühle, Michelbach, Mönchszell nach ,,Hoffe,, , Eschelbach und wieder zurück nach Sinsheim ATM. Peter Falkner und sein Team brachten alle sicher und unfallfrei wieder zurück. Ein Lob der Teilnehmer kam dankend an!!

Samstags dann wurden die ausgestellten Fahrzeuge von der Jury, deren Mitglieder ebenfalls alle der MOC stellte, streng in Auge gefasst. Galt es doch aus der großen vielzahl der Fahrzeuge dasjenige herauszudeuten das prämiert werden sollte. Wie jedes Jahr meisterte die Jury diese Aufgabe für alle zufriedenstellend und souverän- hier spricht die Erfahrung für sich :-).

Vielleicht ist auch das der Grund weshalb die Jury- Mitglieder von dem VFV (Veteranen Fahrzeug Verband) dieses Jahr einen Pokal überreicht bekamen. Als Zeichen für die vielen Jahre treue Dienste bei der Klassik- Veranstaltung. Hierfür ein DANKE SCHÖN!!

Die für den Sonntag angesagten, publikumswirksamen Aktionen wurden, wie schon erwähnt, wegen Regen abgesagt. Lediglich die Harley- Motorräder waren zum besichtigen ausgestellt. Trotz dem widrigen Wetter fanden sich einige Zuschauer ein, mit Motorrad oder auch mit dem Auto.

Für den MOC war es eine gelungene Mit bzw. Zusammenarbeit mit dem Veranstalter ATM.

Bis zum nächten Jahr- allen eine gute unfallfrei Fahrt. Bis denn- wir sehn uns.            Mfg  Rudi

36. ,,Bärencross,, Abschlusstraining des MOC- Steinsberg e.V. im ADAC

Der MOC- Steinsberg e.V. im ADAC veranstaltete am Sonntag den 20.09.2015 seinen 36. ,,Bärencross,,

Die Veranstaltung ist weit über die Grenzen von Weiler hinaus bekannt und so trafen sich an diesem Sonntag 76 Fahrer am Bräunlingsberg um sportlich aber fair die Trainingsläufe auszutragen.

Nach zwei Veranstaltungen, die wegen Regen abgesagt werden mussten, durften die Fahrer an diesem Sonntag bei besten Motocross-Bedingungen an den Start gehen. Auch der MOC freute sich dass es in diesem Jahr mit dem Wetter so gut bestellt war. 

So bereitete das MOC- Team schon am Samstag die Strecke, die Bewirtung, die Ausschilderung und sonst alles rund um die Veranstaltung vor.

HIER EIN EXTRA GROSSES LOB AN ALLE HELFER DES MOC- EIN SPITZEN TEAM MACHTE DIESEN GELUNGENEN SONNATG MÖGLICH- DANKE :-).

Pünktlich um 10.00 Uhr konnten die ersten Fahrer, nach Nennung und Fahrerbesprechung, die Strecke befahren. Jeder Fahrer konnte so, in seiner Klasse, bis 12.00 Uhr die Strecke kennen lernen.

Nach einer Mittagspause von 12.00 - 12.30 Uhr wurden die ersten Trainingsläufe gestartet.

Zum ersten Mal wurde mit einem Böllerstart gestartet.

Von den Bambinis, Jugendfahrern, Hobbyfahrern, Sportfahrern, Gespannen und Quad bis zur  eigenen MOC- Klasse durften alle zeigen was sie mit dem Crosser so alles drauf hatten. Die zahlreich erschienen Zuschauer durften bei schönstem Spätsommer- Wetter spannende Trainigsläufe beobachten. Wurde doch mit gesundem Ehrgeiz aber fair um jeden Meter Boden unter dem Rad gekämpft.

Am Ende waren die Besten jeder Klasse ermittelt und man konnte zur Siegerehrung schreiten.

Von den jüngsten Teilnehmeren erhielt natürlich jeder ein Pokal- was die Gesichter der Kinder strahlen lies. Bei den ältern Fahrern wurde traditionell nur Platz 1-3 geehrt.

Am Ende des Tages waren, so denke ich, alle sehr zufrieden über den Tagesverlauf, auch wenn man nicht unter den ersten 3 durch das Ziel gefahren war. Wichtig war doch dass ALLES ohne Verletzung oder sonst irgendwelchen größeren Schaden abgelaufen ist.

An dieser Stelle eine Dank an das DRK, die FFW- Weiler für ihre Unterstützung und natürlich der Familie Flach für die Bereitstellung des Geländes.

Wir der MOC freuen uns schon auf nächstes Jahr. Bis denn- gute Zeit- wir sehn uns.      MFG Rudi

 

Teilnehmer MOC Klasse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 177.2 KB
Teilnehmer Hobby Klasse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 185.9 KB
Teilnehmer Jugend Klasse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 170.1 KB
Teilnehmer Bambini Klasse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 168.3 KB
Teilnehmer Classic Klasse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 164.1 KB
Teilnehmer Gespanne Quad Klasse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 172.8 KB
Teilnehmer Sportfahrer Klasse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 189.7 KB

MOC- Steinsberg e.V. im ADAC ,,Geniesserausfahrt,,


Wir waren am Sonntag  den 06.09.2015 mit 2 Gespannen, 5 Solomotorrädern und insgesamt 8 Personen bei zunächst noch recht frischen Temperaturen auf wunderschönen Wegen im Odenwald unterwegs um uns mit der Streckenführung der Klassiker Ausfahrt im Oktober vertraut zu machen. Dazu starten wir um 10.00 Uhr pünktlich an der ,,Alten Schmiede,, unserem Clubheim in Weiler.


Leider konnten wir die Strecke nicht in vollem Umfang abfahren, da Teile am Wochenende für Motorräder gesperrt sind und zusatzlich auch noch einzelne Streckenabschnitte wegen Baustellen gesperrt sind. Dann bekam auch noch unser Tourguide Probleme mit der Elektrik seiner Maschine. Ich hoffe er ist noch gut nach Hause gekommen! Die restlichen Teilnehmer sind nach 216 km gegen 15 Uhr wieder an der Schmiede in Weiler angekommen.


Es war eine Super Ausfahrt die Lust auf mehr gemacht hat.                                       MFG Volker Dausus

MOC- Steinsberg e.V. im ADAC                      Genießerausfahrt am 09.08.2015

Trotz der Ferienzeit trafen sich heute morgen 3 Solofahrer und ein Gespann zur Genießerausfahrt bei der Schmiede ein. Peter Hauch erklärte sich bereit die Gruppe zu führen. Es ging auf wunderschönen Strecken zunächst noch auf bekannten Routen durchs Zabergäu und weiter Richtung Karlsruhe. Zur Mittagsrast war das Restaurant Rheinblick direkt an der Rheinfähre Leopoldshafen genau das richtige. Auf der Rückfahrt legten noch einen Kaffee-Stopp im Löwen Thor in Gondelsheim ein, einem wunderbaren Gebäude aus dem 18. Jahrhundert, das einst als Kutschenhalt der Thurn &Taxis Strecke Mechelen - Wien diente. Zum Abschluss saßen wir dann wie üblich noch in der Schmiede zusammen.

Insgesamt eine wunderschöne Ausfahrt mit ca.160 km.       MFG Volker Dausus

MOC- Steinberg e.V.

im ADAC

grillt

 

Der MOC-Steinberg e.V. im ADAC hatte für den Samstag den 01.08.2015 ab 18.30 Uhr im Innenhof der ,,Alten Schmiede,, ein Grillfest angesagt.

Dem Aufruf sind dann doch recht viele Mitglieder gefolgt und so verbrachten wir einen lässigen, geselligen Abend bei verschiedenen kalten Getränken und gut gegrilltem Essen bis spät in die Nacht.

Für die gespendeten Salate die alle samt super gut waren ein Danke Schön an die Spender.

Der Ines ein großes Lob für ihren unermüdlichen Einsatz an der Grillpfanne- DANKE.    MFG Rudi

 

Der

MOC-Steinsberg e.V. im ADAC

macht beim Kinderferienprogramm mit.

 

Am Samstag den 01.08.2015 ab 14.00 Uhr hatte der MOC-Steinsberg e.V. im ADAC, im Ramen des Kinderferienprogrammes der Stadt Sinsheim, Kinder im Alter zwischen

7 - 14 Jahre ins vereinseigene Clubgelände ,,Alter Steinbruch,, eingeladen. Leider konnten nur 25 Kinder teilnehmen - auf der Warteliste waren aber noch einmal 25 Kinder gemeldet. Dieser große Zuspruch zeigt uns dass das Thema ,,Rund ums Fahrrad,, mit Fahren in offenen Gelände gut bei den Kindern ankommt.

Zu Beginn wurden die anwesenden Kinder auf der Liste abgehakt und anschließend von Bernd Hockenberger, Jugendwart beim MOC, begrüßt. So waren dann 24 Kinder gekommen.

Die Veranstaltung stand, von der Wetterseite aus, unter einen guten Stern [Sonne :-)]. Genau richtig für die Kinder- nicht zu heiß wie die Wochen zuvor aber auch nicht kühl und feucht.

Getränke für die Kinder wurden schon von Beginn an zur Verfügung gestellt.

Für den Nachmittag hatte sich der MOC ein Programm für die Kinder ausgedacht.

Als erstes mußten alle Kinder einen Fragebogen ausfüllen der allgemeine Fragen über das Fahrrad stellte. Hier wurden die Kinder von den Helfern des MOC kräftig unterstützt.

Dann wurden die Fahrräder auf ihre Tauglichkeit geprüft. Und hier zeigte sich dann dass einige der Fahrräder nicht so ausgestattet waren wie es die Erfordernisse gebraucht hätten. An manchem Gefährt wurde dann noch etwas geschraubt um das Fahren im Gelände sicherer zu machen.

Den Kindern wurde dann der Geschicklichkeitsparcour erklärt und alle mussten mit Bernd die Strecke im Gelände zu Fuß abgehen. Keiner musste, wenn er nicht wollte, eine ,,schwierige,, Stelle fahren. Es gab 3 Wegstrecken zur Auswahl und überall waren die Helfer des MOC als ,,Streckenposten ,, verteilt. Aber wie sich heraus stellte waren aber genau die ,,vermeindlich schwierigen Stellen,, für die meisten Kinder das ,,High Light,,.

Gut informiert und mit überprüft sicherer Schutzkleidung (Helm etc.) durften die Kinder auf die Strecke. Erstaunlich wie viel Spass das Fahren im Gelände machen kann- keiner wurde schnell müde, jeder hatte den Ehrgeiz die komplette Strecke zu meistern. Die Helfer des MOC zeigten wenn nötig eine bessere Technik um ein Teilstück sicherer zu meistern und stellten sicher, dass nicht mehrere gleichzeitig z. Bsp. in eine Abfahrt einfuhren.

Um 15.30 Uhr war eine fixe Pause eingeplant. Alle mussten sich an der offenen Schutzhütte treffen und es wurden kalte Getränke und Grillwürstchen ausgegeben. Jeder durfte sich nach Herzenlust bedienen. Unser ,,Chefkoch Dieter Dausus,, war Grillmeister vor Ort.

Schon bald aber fragten die ersten Kinder wann sie denn wieder auf die Strecke durften zum Fahren- so war die offizielle Pause schnell vorbei. Während die Kinder unermüdlich ihre Runden drehten wertete der MOC die Ergebnisse des Geschicklichkeitsfahren aus und bereitete die für den Abschluss geplante ,,Siegerehrung,, vor.

Bernd betonte aber während der ,,Siegerehrung,, dass es an diesem Tag eigentlich nur Sieger und keine Verlierer gab. Alle durften sich von dem vorbereiteten Geschenketisch etwas aussuchen. Hier sei der Raiffeisenbank- Weiler ein DANKE SCHÖN ausgesprochen die uns einige dieser Geschenke zur Verfügung stellte. Zusätzlich, als Spende des

Auto- Technik- Museums Sinsheim, erhielt jedes Kind eine Freikarte für das Museum. Auch hierfür ein DANKE SCHÖN.

Pünktlich um 17.00 Uhr war das Ende des Kinderferienprogrammes.

Wir denken dass es für alle ein schöner, gelungener Nachmittag war. Niemand kam zu Schaden.

AN ALLE HELFER DES MOC SEI ZUM SCHLUSS EIN RECHT HERZLICHES DANKE SCHÖN AUSGESPROCHEN. OHNE EUCH WÄRE  SO EINE AKTION NICHT DURCHFÜHRBAR.                                                                     mfg Rudi Ehni

Ausfahrten des MOC-Steinsberg e.V. im ADAC mit den Bewohnern der Lebenshilfe Sinsheim e.V.

 

Der MOC-Steinsberg e.V. im ADAC machte im Rahmen des 50. jährigen Bestehens der Lebenshilfe Sinsheim e.V., am Samstag den 25.07.2015, mit deren Bewohnern kleine Rundfahrten in die nähere Umgebung. Für diese Aufgabe haben sich 10 Gespannfahrer und ein Vierrad eingefunden. Die Aktion war im Vorfeld mit Christian Falk so besprochen und der MOC war als fester Programmpunkt eingeplant. So trafen die MOC' ler gegen 13.15 Uhr bei der Lebenshilfe in der Adolf-Münzinger-Strasse ein wo sie auch schon freudenstrahlend erwartet wurden. Aufgrund der Anzahl an Fahrzeugen konnten die ausgewählte Strecke in 2 Gruppen gefahren werden. So gab es keine Hektik beim Vorbereiten der Passagiere. Mussten doch ein passender Helm gefunden werden und vielleicht auch noch eine Jacke drüber gezogen werden. Startbereit gingen die Runden dann Richtung Weiler. Dort, auf dem Burgparkplatz angekommen, wurde kurz die Aussicht genossen und die Fahrt ging wieder zum Ausgangspunkt zurück. So manchem Passagier war etwas Unsicherheit anzumerken die aber- ging die Fahrt erst einmal los- bald verschwunden war.  Alle waren, am Ziel wieder angekommen, begeistert dabei gewesen zu sein. Einige ließen es sich dann sogar nicht nehmen und fuhren die Strecke gleich mehrmals mit- aber in verschiedenen Fahrzeugen. Das Wetter war- Gott sei Dank- nicht mehr so ,,heiß,, wie in den vergangenen Tagen. Bei der einen Tour wurden die Teilnehmer kurz vor Ende der Runde sogar ein wenig nass. Die Gäste des Jubiläums mussten sich auch mehrmals unterstellen um, bei den Schauern die nieder gingen, nicht naß zu werden. Abgesehen von den wirklich sehr kurzen Unterbrechungen wegen Regen durften alle Gäste bei schönen aber windigem :-) Wetter die Ausfahrten und das Jubiläum geniessen.

Gegen 16.00 Uhr wurde der ,,Fahrbetrieb,, , der rege in Anspruch genommen wurde, eingestellt. Die Fahrer und Helfer des MOC waren, schon zu Beginn der Veranstaltung, eingeladen sich am Imbiss und mit Getränken zu stärken was nun dankend in Anspruch genommen wurde.

Hierfür sei an dieser Stelle dem Organisator ein Danke schön ausgesprochen.

Ein weiteres sehr großes DANKE SCHÖN gilt den Fahrern und Helfern des MOC.

Mit dabei waren als Gastfahrer Thomas Arnold und Helmut Grab. Vom MOC waren dabei Torsten Herrmann, Günter Flach, Volker Dausus, Erich Fischer,  das Ehepaar Peter & Karin Wenniger, Rüdiger Altschuh und Rudi Ehni. Mit einem Porsche war dabei, Wolfram Lörinc (ein Danke auch an Oliver Seewald- der uns das Fahrzeug zur Verfügung stellte). Dieses Fahrzeug war für viele auch ein Anziehungspunkt und immer ausgebucht :-). Nicht vergessen wollen wir natürlich  die beiden Damen, Barbara Langer und Ines Maier, die als Helfer rund um das Ein und Aussteigen der Passagiere behilflich und als Fotografen mit dabei waren.

Wenn allen unseren Passagieren und den Gästen des 50. jährigen Jubiläums der Tag so gefallen hat wie uns, den MOC' lern, dann war die Aktion ein voller Erfolg

- bis denn, wir sehn uns im nächten Jahr.                                                            MFG Rudi

 

MOC-Steinsberg e.V. im ADAC

hilft bei der

HD- Historic

09.- 11.07.2015

 

Die Mitglieder und einige Freunde des MOC-Steinsberg e.V. im ADAC halfen, wie schon einige Jahre zuvor, bei der Durchführung der Oldtimer-Rallye HD-Historic mit. Am Freitag den 10.07.2015 organisierte der MOC die Sonderprüfung auf dem Parkplatz des ,,1899 Hoffe-Stadion,, so dass um 17.00 Uhr die Teilnehmer den Parcours 2x nach Vorgaben durchfahren konnten. Für Samstag den 11.07.2015 hatten die MOC'ler die Aufgabe bei ihrem Clubheim ,,Alte Schmiede,, in der Weilerer Steinstraße eine Durchfahrtskontrolle (DK) einzurichten. Hier mussten sich alle Teilnehmer ab 14.30 Uhr einen Stempel für ihre Fahrerkarte abholen. Viele der Fahrzeuge erreichten die DK etwas zu früh so dass für die Zuschauer, die doch zahlreich erschienen waren, viel Zeit blieb die Fahrzeuge aus der Nähe zu bewundern. So mancher Zuschauer konnte über das eine oder andere Fahrzeug ein Anekdötchen erzählen. Der MOC sorgte auch für Kaltgetränke, Kaffee, Kuchen und heiße Würstchen um das Publikum bei den hochsommerlichen Temperaturen bei Laune zu halten. Einigen Fahrern waren die sehr warmen Temperaturen der letzten beiden Tage auch anzusehen. Zum Glück hatten die Teilnehmer nach der DK nur noch die 6 km nach Sinsheim ins Auto Technik Museum (ATM) zu fahren wo dann das Ende der Rallye war.

Für den MOC war die Mithilfe bei der HD-Historik wieder eine gelungene Sache.   

Hier sei den HELFERN die an den beiden Tagen aktiv dabei waren ein HERZLICHES DANKESCHÖN ausgesprochen.

Dem Veranstalter der HD-Historic ein Dankeschön für die Einladung zum Gala- Essen in der Festhalle des ATM am Freitagabend und für die zur Verfügung gestellten Getränke an der DK. Mfg Rudi Ehni

MOC-Steinsberg e.V. im ADAC fährt nach Südtirol

Ziel: Prad am Stilfser Joch

25.- 28.06.2015

 

Die Jahresausfahrt des MOC-Steinsberg e.V. im ADAC führte die Teilnehmer in diesem Jahr nach Südtirol, genauer nach Prad am Stilfser Joch, gleich nach dem Reschenpass.

Unser Tourenwart Torsten hat sich im Vorfeld um die Pensionen (Ortler- Hof/ Wiesenheim) und den Zeltplatz gekümmert. Ebenso hat er die Touren für die 2 Tage vor Ort und die An und Abreise geplant. Für das Wetter, das 4 Tage lang hervorrangend war, konnte er nichts dazu aber für seine Planung- Chapeau. Das Team bestand dieses Jahr aus 8 Motorrädern und 9 Teilnehmern. Die Touren waren anspruchsvoll aber nicht überfordernd so dass immer genügend Zeit für Pausen war. So konnten wir an der einen Rast die ,,gefühlt,, teuersten ,,selbstgemachten Nudeln und Salat der Welt,, verköstigen :-) (siehe Bilder). An einem der Abende wurde im Garten der Pension ,,Ortler- Hof,, zünftig gegrillt. Die Zeit verging viel zu schnell. Die Heimreise gestaltete sich für alle sehr ermüdend. So brauchten wir für die ersten 100 km geschlagene 3 Stunden. Zu Hause angekommen saßen wir 7 Stunden im Sattel aber alle waren gesund und munter angekommen. Kein Wunder suchten alle den heimischen Stall (Garage) und wollten so schnell als möglich nach Hause. Zu dritt bzw. viert saßen wir dann bei der ,,Alten Schmiede,, und ließen die Ausfahrt Revue passieren.

Einstimmiger Tenor ,,ES GIBT NICHTS ZU MECKERN,,.  Danke Torsten weiter so!!

Mfg Rudi Ehni

MOC- Steinsberg e.V. im ADAC

hilft bei der

Odenwaldring- Klassik in Walldürn/ Flugplatz

 

- Odenwald Klassik in Walldürn, Flugplatzrennen mit Klassik Motorrädern.

- der MOC hilft mit 11 Mitgliedern an 2 Tagen bei der Veranstaltung

,,ODENWALDRING- KLASSIK in Walldürn
- einige Mitglieder sind bereits am Freitag, bei herrlichem Sonnenschein, angereist

- wie immer wurde ein/e Zeltlager/ Wagenburg aufgebaut
- Abends am Lagerfeuer wurde gegrillt, bis spät in die Nacht zusammen gesessen und Benzin geredet
- die Spitzkehre am Ende der Landebahn wurde von den MOC' lern mit 2 Posten besetzt

- vor der Spitzkehre ist eine lange Gerade und danach ebenfals eine ca. 500 Meter lange Gerade bis zur nächsten Schikane.
- an beiden Renntagen gab es Sonne pur, Harald hatte am Sonntag seinen Pavillon als Schattenspender an der Strecke aufgebaut = was sich als eine sehr gute Idee heraus stellte
- Sonntag nach dem Rennen halfen die MOC' ler, wie immer, die Strecke mit abzubauen

- die Veranstalter haben die Auflage die Landebahn so schnell als möglich für den anstehenden Flugverkehr wieder zur Verfügung zu haben. Gemeinsam ging das richtig flott von statten

- Sonntags fuhren einige MOC- Mitglieder im Rahmen einer Genießerausfahrt nach Walldürn um die Vereinskollegen und das Rennen zu besuchen
Alles in allem war es wieder, aus der Sicht der MOC' er, ein schönes Wochenende mit viel Motorsport vom Feinsten, Teamgeist, Sonne und Spaß.                     Mfg Rudi Ehni

Genießerausfahrt des                            MOC-Steinsberg e.V. im ADAC

Der MOC-Steinsberg e.V. im ADAC war mit 8 Motorrädern, wenn ich mich nicht verzählt habe :-), am Sonntag den 10.05.2015,  im Zabergäu. Die Teilnehmer trafen sich um 10.00 Uhr an der ,,Alten Schmiede,, dem Vereinsheim. Der Streckenverlauf umfasste ca. 130 km und führte in Richtung Ottilienberg, Kleingartach, Häfnerhaslach, Güglingen, Dürrenzimmern Hörnle, Leingarten, Kirchardt wieder zurück nach Weiler. Gegen 14 Uhr sind alle wieder an der ,,Alten Schmiede,, angekommen. Eine kleinere Gruppe ist dann noch eingekehrt.


Dank für die Infos zur Ausfahrt, für den Bericht, geht an Volker Dausus.   MFG Rudi

MOC-Steinsberg e.V. im ADAC fährt bei der ORI- Ziegelhausen mit

Die ORI des MSC Ziegelhausen, die am Samstag 09.05.2015 stattfand, hatte dieses Jahr, trotz brauchbarer Wetteraussichten leider mit 30 Teilnehmern nur die Hälfte der Fahrerrinnen und Fahrer als im letzten Jahr.

Das ist Schade, denn der Verein hat sich wieder viel Mühe gegeben, und es hat uns allen auch viel Spass gemacht.

Die Klasseneinteilung erfolgt diesess Jahr nicht nach PS , sondern nach Fahreralter. Für den MOC- Steinsberg e.V. im ADAC waren Nils Bentz und Jürgen Schorr mit angetreten.

Zur Fahrtsrecke:  Die Kontrollpunkte waren so angeordnet dass ich im eine große Schleife Richtung Norden mit Anlaufpunkten Schimmeldewog, Beerfelden, Erbach, Amorbach und zurück über Mudau nach Ziegelhausen ausbildete.

Dabei waren viele bekannte und auch unbekannte :-) schöne Strecken ausgesucht worden

Die Gesamtfahrstrecke hätte wohl so um die 180 km betragen, aber Dirks Planung bezog wieder ein paar extra Schleifen mit ein,. Die extra Schleifen vom Dirk, wie sollte es anders sein, waren wieder kleine Zuckerchen für das Fahrvergnügen. Streckenmäßig sehr schön und so hatten wir dann am Ende des Tages etwas mehr über 200 gefahrene Kilometer auf dem Tacho. 

Die Aufgaben an den Kontrollpunkten hatten wieder sehr viel mit Geschicklichkeit zu tun. Besser als im letzten Jahr als die Aufgabenstellung oft Glückssache war.

Zum Wetter, na ja, war etwas unbeständig , aber insgesamt war nur über eine Strecke von wenigen Kilometern etwas Regen! :-), zu wenig um richtig nass zu werden:-)).

Am Ende belegten Nils Bentz den ersten Platz in seiner Klasse und Jürgen Schorr den vierten Platz.

Schade dass der dritte Mann zur Bildung einer Mannschaft gefehlt hatte!

 

Dank für den Bericht geht an Jürgen Schorr der mir die Infos dazu zukommen lies. MFG Rudi 


MOC- Steinsberg e.V. im ADAC fährt in die Vulkan- Eifel

Am 1. Mai 2015 hatten es sich einige MOC' ler zur Aufgabe gestellt eine Ausfahrt zu machen. Es sollte in die Eifel gehen. Aber schon im Vorfeld hatten einige wegen der schlechten Wetteraussichten Bedenken angemeldet. Man wollte, wenn es gar zu nass wäre, mit dem Auto fahren.

Am Morgen des 1. Mai war es, wie sollte es auch anders sein, NASS. Trotzdem trafen fast alle gemeldeten Teilnehmer, 6 Motorräder, davon ein Gespann und 2 Sozia, um 09.00 Uhr an der BAB- Tankstelle Nord ein und es konnte pünktlich los gefahren werden.

Der Dirk Kesel hatte die Anreise ausbaldowert. Trotz des Dauerregens und der empfindlichen Kälte fuhren wir die Strecke nach Plan. Lange Pausen ließen wir aber ausfallen. Eine Kaffee/ Aufwärmpause ließen wir uns aber nicht nehmen. Unser Ziel, das Dörfchen Strötzbüsch/

Hotel Zum Siebenbachtal, fuhren wir dann aber Nonstop an. Auf den letzten Kilometern durften wir sogar auf trockener Straße fahren.

Das Quartier hatte uns Harald, seines Zeichens langjähriger Klassiker- Besucher und Freund des MOC, besorgt. Wir bezogen unsere Zimmer und tauten erst mal unter der warmen Dusche auf.

Zum Abendessen kamen dann Harald, seine Frau und auch der Tac, ebenfalls ein Freund des MOC und langjähriger Klassikerbesucher, dazu. Bei einem reichhaltigen warmen Buffet ließen wir es uns erst einmal gut gehen. Doch der Tag forderte seinen Tribut und alle dankten doch sehr früh ab und gingen zu Bett.

Den Samstag der 2. Mai durften wir, mit Harald Giesen als Eifel- Scout, bei Motorradwetter vom feinsten erleben. So zeigte uns Harald viele Sehenswürdigkeiten der Vulkan- Eifel, machten bei Sonnenschein ausgiebige Pausen und hatten am Ende doch fast die 300 km- Marke erreicht. 

Das Abendessen hatten wir uns wieder redlich ,,eingefahren,,.

Am Sonntag, dem Abreisetag, musste die Wettervorhersage mal wieder Recht behalten und es regnete wie angesagt. Nach der Verabschiedung von Harald und Tac, aber nicht ohne vorher eine Wiederholung einer solchen Ausfahrt zu vereinbaren, machten wir uns auf den Heimweg. 

Die kurz aufflammende Hoffnung auf besseres Wetter zerschlug sich rasch und wir durften alle auch die Heimfahrt bei Dauerregen ,,genießen,,. Dennoch fuhren wir die Strecke heimwärts fast genau so wie sie Peter Falkner [SORRY :-) :-)] schon im Vorfeld geplant hatte. 

In Wiesloch trennten sich die Wege der Teilnehmer und jeder fuhr von hier aus auf dem kürzesten Wege nach Hause.

Trotz allem war es eine, so finde ich, sehr schöne Ausfahrt.                                       Mfg Rudi 

 

MOC- Steinberg e.V. im ADAC macht einen Ausflug in das Porsche- Museum Stuttgart

Der MOC hatte am Sonntag den 26.04.2015 zu einer Bus- Ausfahrt nach Stuttgart ins Porsche- Museum eingeladen. Um 10.00 Uhr, am Bären- Brunnen, war die Abfahrt angesagt. Und wie sollte es anders sein, in gewohnter Manier waren alle angemeldeten 28 Personen vor Ort und es konnte pünktlich wie bei den Maurern los gehen. Schade dass der gecharterte Bus nicht voll war.

Natürlich sollte keiner auf der langen :-) :-) Fahrt leiden müssen und so hatten wir für das leibliche Wohl Brezeln und die verschiedensten Getränke (für jeden etwas) dabei. Vorweg, der Wetter- Gott, wie schon so oft, meinte es wieder seht gut mit dem MOC und so durften wir den Tag bei schönstem Wetter verbringen.

Um 11.30 Uhr war für uns eine Führung im Porsche- Museum organisiert. Die Teilnehmer wurden in 2 Gruppen geteilt und unter sachkundiger Betreuung durch das Museum geführt. In der einstündigen Führung konnte natürlich nicht jedes Exponat erklärt werden aber dennoch erfuhren wir so manches Anekdötchen aus dem Hause Porsche von der Gründerzeit bis Heute.

Nach der Führung hatte man noch genügend Zeit das Museum auf eigene Faust zu erkunden.

Um 14.00 Uhr sollte es Richtung Cannstatter Wasen gehen. Dort findet gerade das Stuttgarter Frühlingsfest statt. ,,Freizeit,, war angesagt- d. h. bis 17.00 Uhr konnte jeder tun und lassen was er wollte. So zerstreute sich die Teilnehmerzahl in alle Richtungen. Einige gingen auf's Frühlingsfest andere machten am Neckar (Bach :-O) einen Spaziergang oder ließen sich lässig in einer Strand- Bar nieder.

Um 17.00 Uhr trafen sich alle super pünktlich wieder um den nächsten Programmpunkt in Angriff zu nehmen. Wer dachte es geht nach Hause- falsch- es ging nach Abstatt zum Weingut Seeger in die Besenwirtschaft ,,Blockhaus,,. Hier wurde gemütlich ein Abendessen eingenommen. Von hier aus ging es dann aber Richtung Heimat die wir so gegen 20.15 Uhr erreichten. Am ,,Bären- Brunnen,, ließ uns der Busfahrer springen. Dem Fahrer hier ein Danke Schön, er hat uns in sicher durch den Tag gebracht.

Ich denke ich darf für alle sprechen wenn ich sage: Das war wieder ein Tag auf den man gerne zurück blickt und von dem man noch so manches Mal erzählen wird.                      MFG Rudi 

MOC- Steinberg e.V. im ADAC macht seine  Frühjahresausfahrt

Der MOC- Steinberg e.V. im ADAC startete am Sonntag den 12.04.2015 um 10.00 Uhr zu seiner Frühjahresausfahrt. Unser Tour- Guide Torsten war bestens vorbereitet und gab jedem Teilnehmer zu Anfang einen Handzettel mit der Route des Tages. Es sollte in die Main/ Tauber- Region gehen. Nachdem Essen und Trinken, für Unterwegs, verstaut waren ging es los Richtung Eberbach. Es machten sich 8 Motorräder (2 Gespanne/ 6 Solo) mit 3 Sozia auf den Weg. Das Wetter zeigte sich von seiner allerbesten Seite. Bei einer Tankpause wurde auch gleich der Stopp für die Vesperpause ausgemacht. So fuhren wir weiter um einen geeigneten, schönen Platz zu finden um zünftig das Mitgebrachte zu genießen. Und genau in dem Moment, als Torsten in einen Parkplatz mit schöner Aussicht auf Wertheim am Main abbiegen wollte, passierte es dann. Ein Mitglied unserer Gruppe sah das Abbiegen zu spät und fuhr einem Gespann von hinten auf. Der der das Geschehen verfolgen konnte dachte schon das Allerschlimmste, so spektakulär sah der Unfall aus. Aber ,,Gott sei doppelt Dank,, hatten die Beteiligten nur ganz leichte Verletzungen. Das Gespann war noch fahrtauglich, aber das Solo- Motorrad mussten wir zurück lassen.  

Nachdem alles nötige versorgt und geklärt war fuhren wir auf dem direkten Wege Richtung Heimat. So endete die Frühjahresausfahrt für alle so wie es sich keiner vorgestellt hatte.

 

MOC- Steinsberg e.V. im ADAC                fährt nach Schramberg/ Schwarzwald     ins Maico- Museum

Pünktlich um 9 Uhr haben sich bei 3-4°C vier Wetterfeste zur Ausfahrt nach Schramberg im Schwarzwald getroffen (Kathrin, Erich, Harald und Volker). Nachdem auch noch flugs eine passende Sicherung für das Blinkerrelais einer BMW gefunden war ging's auch schon mit 3 Solomotorrädern und einem Gespann los. Kathrin hat sich mehr oder weniger freiwillig bereit erklärt die älteren Herren in den Schwarzwald zu führen. So ging es über Bretten, Pforzheim, Freudenstadt bis nach Seewald im Schwarzwald wo wir eine Pause eingelegt haben. Hier war die Temperatur auf ca. 0-1°C gesunken und es begann ganz leicht zu schneien und die Straßen waren teilweise feucht (abseits der Straßen gab's noch jede Menge Schnee zu bewundern), weshalb wir uns noch (wer dabei hatte) einen Pulli überzogen :-). Ein Mitfahrer hat dann beschlossen den Heimweg anzutreten und der Rest ist weiter nach Schramberg gefahren wo wir dann gegen 12 Uhr und bei angenehmen 6 °C :-) am Auto- und Uhren- Museum eingetroffen sind. Dort genehmigten wir uns zunächst mal einen Kaffe zum aufwärmen! Sowohl die Maico Sonderausstellung als auch die Restlichen 4 Stockwerke des Museums haben uns begeistert und es gibt auf dem Gelände noch weitere Ausstellungen zu sehen!

Gegen 13 Uhr 45 haben wir dann die Rückfahrt über die A81 in Angriff genommen bei der uns dann auch noch die Sonne etwas verwöhnte. Bei mir

(Volker) waren zu Hause insgesamt 385 km auf dem Tageszähler. Ein ganz lieber Dank geht noch an Kathrin die uns perfekt navigiert hat (und zwar ohne Navi).                     Volker Dausus


MOC- Steinberg e.V. im ADAC                       - erste offizielle Ausfahrt 2015

Nachdem ich, Volker Dausus, auf mein Rundschreiben für eine Ausfahrt am 08.03. nur 4 Absagen als Feedback bekommen hatte habe ich mich doch entschlossen mit dem Motorrad an der ,,Alten Schmiede,, zu erscheinen. Um 5 nach 10 Uhr war ich jedoch immer noch alleine aber dann tauchte glücklicherweise noch Jürgen auf.

Der meinte er müsste aber zuerst noch die 250er Kawa einer Bekannten aus dem Winterschlaf erwecken. Aber Heikes Kawa hat zwar braf den Anlasser rotieren lassen zeigte keine Neigung zum Anspringen. Nachdem dann noch kurzzeitig der Luftfilter in Flammen stand haben wir das Projekt abgebrochen und sind zu dritt zum Bikertag von Levior nach Binau gefahren. Danach ging es weiter in den Odenwald hinein zur Funkstation von Jürgens Amateurfunkerverein in Rothenberg. Anschließend ging es dann zum Abschluss bei Eddy Edelstahl im Bikercafe Point in Neckarhausen. Es war eine schöne und entspannte Ausfahrt und zu Hause war ich überrascht, dass doch 230 km auf dem Tageszähler standen.

MFG  Volker


MOC- Steinberg e.V. im ADAC                


Skiausflug ans Nebelhorn/ Oberstdorf

Der MOC- Steinsberg e.V. im ADAC fuhr am frühen Samstagmorgen den 28.02.2015 um 04.30 Uhr in Richtung Nebelhorn/ Oberstdorf los. Der Verein hatte Mitglieder, Freunde, Bekannte und Gönner eingeladen an einem Skiausflug teil zu nehmen. So fuhren, nach ein paar kurzfristigen Absagen, 30 Personen + der Fahrer froh gelaunt Richtung Süden. Hier vorab dem Busfahrer Erwin ein Danke schön der sehr sicher und ruhig die An - und Rückfahrt gemeistert hat.

Wir erreichten das Nebelhorn, das seinem Namen alle Ehre machte, bei nebliger Wetterlage und so gestalteten sich die ersten Abfahrten, für die Meisten, bei diesen Sichtverhältnissen etwas unsicher. Die Sonne ließ aber nicht lange auf sich warten und ließ den Tag zu einem vollen Erfolg werden. Auch die ,,Fußgänger,, unter uns kamen bei Sonnenschein, viel Schnee und schönen Winterwanderwegen voll auf ihre Kosten. Wenige blieben im Dorf und machten Shopping oder dergleichen.

Um 16.00 Uhr traf man sich auf dem Gipfel zu einer letzten gemeinsamen Abfahrt.

Der Ausklang war für 17.00 Uhr im ,,Trettach- Stübchen,, organisiert das direkt neben der Talstation ,,Nebelhornbahn,, liegt und so für alle sehr leicht erreichbar war. Hier wurden wir herzlich empfangen, schnell und zuvorkommend bedient, die Speisekarte hatte für jeden was zu bieten und ließ keine Wünsche offen. 

Um 19.00 Uhr bestiegen wir wieder den Bus und fuhren gen Heimat. Durch das Abendessen vor Ort konnten wir die Rückfahrt, bis auf eine kurze PP, auf einem Rutsch durchfahren und so waren wir gegen 23.00 Uhr wieder an der ,,Alten Schmiede,, angekommen.

Es war für alle ein langer Tag weshalb sich, verständlicher Weise, auch niemand mehr länger als nötig aufhielt und alle zügig nach Hause gingen.

Es war, so denke ich, für alle ein schöner Tag, der mit Sicherheit in 2016 seine Weiderholung findet.     

MOC- Steinsberg e.V. im ADAC                    - Heringsessen 2015

 

am 18.02.2015 fand das wieder zur Tradition gewordene ,,Heringsessen,, statt. Auch wie immer, in der ,,Alten Schmiede,, zum Faschingsausklang. Die Ines hat wieder, mit ein paar fleißigen Helfern/ innen zusammen, das Clubheim ,,Alte Schmiede,, so vorbereitet dass für die Gäste alles Bestens gerichtet war. Diese kleine Veranstaltung ist auf Grund der sehr unterschiedlichen Gästezahlen sehr schwer zu planen. So wie es in 2014 in der Alten Schmiede brechend voll war so hätten es dieses Jahr problemlos ein paar Gäste mehr sein dürfen/ können.

Aber egal- das Essen war lecker und hat allen sehr gut geschmeckt und!! auf jeden Fall war es für den MOC und seine Gäste ein gelungener Abend. 

MOC- Steinsberg e.V. im ADAC                      - GENERALVERSAMMLUNG 2015

Am Samstag den 24.01.2015 fand die MOC- Jahreshauptversammlung 2015 statt. Der    MOC- Steinberg e.V. im ADAC hat dazu seine Mitglieder um 19.00 Uhr ins Feuerwehrgerätehaus/ Weiler eingeladen.

Hier einen Dank an die FFW- Weiler die uns immer wieder freundlicherweise ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellt und uns auch während der Versammlung, auch wie immer, bestens bewirtet. DANKE SCHÖN.

Zu Beginn nahm der Verein Abschied von seinen in 2014 verstorbenen Clubkameraden

EGON MUSSELMANN und ROLF RUDY

Nach dem Gedenken ging man zur Tagesordnung über. Auf der standen die Berichte des

1. Vorsitzenden, Berichte der verschiedenen Ressortleiter und natürlich Wahlen.

In den Berichten wurde das MOC- Jahr 2014 noch einmal im Einzelnen dargestellt. Wie immer war das Jahr sehr ereignisreich mit vielen Aktionen, aktiv als Motorsportler und passiv (ohne Motorrad) als Helfer bei eigenen Veranstaltungen oder auch bei Veranstaltungen bei einem anderen Verein.  

Der ehemalige langjährige Vorstand des MOC Günter Flach hat dann die Entlastung der Vorstandschaft vorgenommen.

Danach standen die Wahlen der verschiedenen Ämter auf der Tagesordnung. Gewählt wurden alle Vorstandsmitglieder und Beisitzer außer das Amt des 1. Vorsitzenden. Die Wahlen gingen zügig voran weil (fast) jeder in seinem Amt bestätigt wurde.

Neu dazu gekommen ist im Ressort Enduro Thomas Mayer als 2.ter Beisitzer. Wie wir alle wissen hat sich Thomas schon seit Jahren in diesem Aufgabengebiet stark eingebracht und unter anderem den MOC- Cup organisiert.

Nur die Wahl des Schatzmeistern gestaltete sich an diesem Abend als schwierig.

Hier, an dieser Stelle, noch einmal einen Dank an Harald Welker der aus dem Amt des Schatzmeisters ausgeschieden ist und dieses Amt bis zuletzt in lobenswerter Weise ausgeübt hat.

DANKE SCHÖN.   

Nach langem Hin und Her hat sich dann doch jemand bereit erklärt das Amt des Schatzmeisters zu übernehmen. Die personellen Veränderungen in der Vorstandschaft könnt ihr auf der Seite

,,Der MOC- Vorstand,, einsehen.

An diesem Punkt des Abends sagte der anwesende OV Manfred Wiedl einige Grußworte in denen er den Verein als sehr aktiven Verein (mit Verweis auf den Jahreskalender 2015) und als einen Verein mit einem, auch in der Öffentlichkeit, guten Ruf darstellte. Dafür auch ein Danke Schön. Er bedauerte aber auch die Sache rund um die Wahl des Schatzmeisters und wünschte dem Verein für 2015 alles Gute und eine sichere Hand bei der Führung des Vereines.

Als nächster Punkt der Tagesordnung standen die Ehrungen auf dem Programm.

Wieder konnte der Verein Mitglieder für langjährige Treue ehren. 

Hier nur ein paar besondere Ehrungen:

- Gaby Leonhardt und Carolina Boldorf für 25 Jahre Mitgliedschaft  

- Dieter Dausus wurde zum Ehrenmitglied ernannt

Geehrt wurde auch Oliver Baum der 2014 aus dem Amt Beisitzer ,,Wirtschaft,, ausgeschieden ist.

Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr im Rahmen der Jahreshauptversammlung die Aktivenehrung  (ehemals Sportlerehrung) vorgenommen.  

Hierbei wurden alle die Mitglieder geehrt die den Verein MOC nach außen, bei motorsportlichen Veranstaltungen auf irgend eine Art und Weise, vertreten haben. So konnte unser Sportleiter Helmut Fischer eine große Zahl Mitglieder aufrufen, ihre Ergebnisse aus 2014 vortragen und ihnen einen Gutschein und eine Flasche ,,Spurwasser,, überreichen. Auch hier an alle einen Dank für euren sportlichen Einsatz. DANKE SCHÖN

Unser 1. Vorsitzende Dirk Kesel beendete dann den offiziellen Teil mit ein paar abschließenden Worten und wünschte allen für das noch anstehende Essen einen guten Appetit.

Bei einem gutem Essen, ein paar Getränken und Gesprächen mit Themen rund um den Abend ließ man die Versammlung ausklingen.

 

 

MOC Jahreskalender

MOC- Steinsberg e.V im ADAC
MOCKalender2017.doc
Microsoft Word Dokument 2.3 MB

AKTUELLES

AKTUELLE

TERMINE

2017

Clubabende 2017

- immer der erste Dienstag/ Monat

- 20.00 Uhr ,,Alte Schmiede,,

- Steinstraße Weiler

Januar          03.01.2017

Februar         07.02.2017

März              07.03.2017

April              04.04.2017

Mai                02.05.2017   

Juni               06.06.2017

Juli                04.07.2017

August          01.08.2017

September   05.09.2017

Oktober        03.10.2017

November     07.11.2017

Dezember     05.12.2017

Letzte Aktualisierung:

15.10.2017