MOC- Steinsberg e.V. im ADAC

Generalversammlung 18.06.2022

 

 

 

Der MOC hatte am 18.06.2022 seine Mitglieder, nach langer Pause, wieder zur Generalversammlung eingeladen. Man traf sich um 19.00 Uhr in Weiler im Feuerwehrgerätehaus.

 

Für die zur Verfügungstellung des Sitzungsraumes bedanken wir uns recht herzlich bei der Weilerer Feuerwehr.

Aber nicht nur dafür ein DANKE SCHÖN, auch dafür, dass die FFW- Weiler die Bewirtung (Getränke, Essen) übernommen hatte.

 

Die Versammlung war regelkonform einberufen worden und die Tagesordnung war ausgelegt. So konnte jeder sich einen Überblick verschaffen wie der Abend, im Einzelnen, ablaufen sollte.

 

Alles, im Einzelnen, wieder zu geben würde hier den Rahmen sprengen. Deshalb ein kurzer Abriss und wichtigsten Eckpunkte hier in diesem Bericht.

Jeder der nicht dabei war darf sich jederzeit gerne bei Holger Dietz über weitere Einzelheiten erkundigen.

 

Zur Generalversammlung waren 21 Vereinsmitglieder erschienen. Davon sind 18 beim ADAC Mitglied. Als Gast war OV Manfred Wiedl anwesend.

Vorab hier zu sagen wäre, dass Manfred Wiedl ein paar Worte an den Verein richtete in denen er erwähnte wie wichtig Vereine für den Ort, wie wichtig aktive Mitglieder für die Vereine sind und dass er, auch im örtlichen Vereinsgeschehen erkennt, was die zurückliegende Zeit mit Corona für Auswirkungen auf die Vereine hatte. Und hier waren nicht die positiven Auswirkungen gemeint! 

 

Gleich zu Beginn wurde den verstorbenen Vereinsmitgliedern gedacht.

So verstarben 2020 Wolfram Abele im Alter von 80 Jahren und 2022 Dirk Kesel im Alter von 55 Jahren.

Dirk war, vor seinem tragischen Unfall 2015, ab 2012 erster Vorsitzender des MOC.

 

Es folgten die Berichte des 1. Vorsitzenden und der einzelnen Ressortleiter. Hier hatte Holger Dietz schon den ersten großen Part, musste er doch die Berichte des Schriftführers (Volker Dausus), des Tourenwarts (Thorsten Herrmann) und des Jugendwarts (Bernd Hockenberger) vortragen. Diese waren alle entschuldigt und konnten aus privaten Angelegenheiten nicht an der GV teilnehmen.

Sportwart (Helmut Fischer) und Schatzmeister (Steffen Fischer) waren anwesend und konnten ihre Berichte über die Ereignisse, Fakten und Daten selbst vortragen.

 

Der Schatzmeister konnte trotz der vielen abgesagten Aktionen (BärenCross, Classiker etc.) dennoch ein Plus in der Kasse verzeichnen. Das lag aber auch daran, dass uns der ADAC, trotz allem den Vereinszuschuss gewährte.

Steffen Fischer stellte, auf Nachfrage, die Finanzen des Vereines dann noch im Einzelnen genauer dar. 

 

Nach der vielen Administration wurde die Vorstandschaft und der Schatzmeister im Einzelnen, von Clubmitglied Günter Flach, einstimmig entlastet.

 

Als nächster Punkt standen die Wahlen auf dem Programm.

Und weil auch der 1. Vorsitzende gewählt werden musste übernahm für kurze Zeit Manfred Wiedl das Wort und leitete diese Wahl. 

Nach der Bitte um Vorschläge für dieses Amt 1. Vorsitzender konnte man gleich zur Wahl schreiten. Da keine weiteren Vorschläge abgegeben wurde und Holger Dietz, auf Anfrage das Amt wieder übernehmen wollte und auch niemand die geheime Wahl beantragte, schritt man zur Wahl. Holger Dietz wurde wieder einstimmig als erster Vorsitzender des Vereins wieder gewählt.

 

Holger Dietz griff, nach seiner Wiederwahl, sofort wieder ins Geschehen ein und führte die noch anstehenden Wahlen weiter.

Das Wahlprozedere wurde nun für den Schatzmeister, den Schriftführer, den Sportleiter, den Beisitzer Wirtschaftswesen und die beiden ADAC- Delegierten, wiederholt.

Hier ist zu bemerken, dass nicht alle Ämter wieder besetzt werden konnten! 

 

In der Runde der Vorstandschaft des MOC dürfen wir, als neuen Schriftführer, Marco Flach begrüßen.

Nicht besetzt werden konnte das Amt des Beisitzers Wirtschaftswesen.

 

An dieser Stelle ein DANKE SCHÖN an die Mitglieder die ein Amt bekleidet haben und es aus welchem Grund auch immer abgegeben haben und ein DANKE SCHÖN an die, die sich dazu bereit erklärt haben einen Posten zu übernehmen.

 

Nachdem die Wahlen beendet waren war der nächste Punkt des Abends, die Ehrungen!

Hier nun, in Form einer Liste, die zu ehrenden Mitglieder.

 

Für 10 Jahre MOC- Mitgliedschaft wurden, mit der Vergabe einer Ehrennadel, geehrt:

Martin Beetz, Günter Grittner, Mario Neuberger, Thomas Vogt und Heribert Wille

 

Für 25 Jahre MOC- Mitgliedschaft wurden, mit der Vergabe einer Ehrennadel, geehrt:

Manfred Englert, Werner Hauke, Hermann Layer, Wolfram Lörinc, Daniel Müller, Dieter Stickel und Arno Willatowski

 

Zu Ehrenmitgliedern wurden, nach mind. 25 Jahren MOC- Mitgliedschaft und 

70 Lebensjahren, mit einer Urkunde und einem Präsent, ernannt:

Stefan Ehrhardt, Erich Fischer, Horst Rudy, Günter Volz und Hans- Peter Volz

 

Ines Maier wurde verspätet, eben wegen der Corona- Zeit, aus dem Amt Beisitzer Wirtschaftswesen verabschiedet. Sie schied 2019 aus dem Amt aus das seit dem Werner Hofbauer inne hatte. Aber auch er gab, an diesem Abend, das Amt aus persönlichen Gründen nun ab.

 

Der MOC hatte auch die Geburtstage der ältesten Mitglieder nicht vergessen. So konnte man 

Wolfgang Reich zu 75 Jahren, Dieter Kesel zu 80 Jahren, Kurt Abele zu 85 Jahren und Hans Dietz zu 90 Jahren gratulieren.

 

Allen einen herzlichen Glückwunsch.

(Leider waren nur die wenigsten der zu Ehrenden anwesend. Die Präsente und Urkunden werden den Gratulanten zeitnah nachgereicht)

 

Nach dem die GV doch, alles in allem, zügig und erfolgreich (in den meisten Punkten jedenfalls) abgelaufen war konnte man zum gemütlichen Teil übergehen.

Das Essen wurde serviert und so saß man, bei guter Bewirtung, noch lange beieinander und erzählte von Vergangenem oder von dem was noch kommt.

 

                                                                                                                                                                              Grüße an alle, Rudi


 

MOC-Steinsberg e.V. im ADAC

veranstaltet seine

2. ORIENTIERUNGSFAHRT

,,Rund um den Steinsberg,,

 

 

 

Am Sonntag den 22.05.2022 veranstaltete der MOC seine 2. Orientierungsfahrt. Beim Clubheim ,,Alte Schmiede,, war Treff, Start & Endpunkt der Fahrt. Die Clubmitglieder planten eine Strecke von ca. 180 km, zuerst Richtung Rheinebene (Ubstadt/ Weiher) und dann, in einem großen Bogen u. a. durch's Zabergäu führend, wieder zurück zur ,,Alten Schmiede,,. Im Verlauf der Strecke waren unterwegs, in 5 verschiedenen Orten, Fragen zu beantworten und, an 3 verschiedenen Punkten, Spiele zu spielen. 

Jeder Teilnehmer erhielt beim Start, es waren knapp 50 Starter dieses Mal, ein detailliert gestaltetes Road- Book nach dem die verschiedenen Punkte angefahren werden mussten.

An der ,,Alten Schmiede,, wurden das ,,Startspiel,, und das ,,Endspiel,, von den Teilnehmern gemeistert. Aus der Summe der erreichten Punkte, aus Fragen & Spielen, ermittelte dann das Auswerte- Team den bzw. die Sieger. 

Die Fahrer & Beifahrer/ innen, wurden an der ,,Alten Schmiede,, nach gewohnter MOC- Manier mit Kaffee, Kuchen, Kaltgetränke aller Art, Grillwurst, Wurstsalat, Butterbrezel etc. verwöhnt. Es waren Pavillons und Sitzmöglichkeiten aufgestellt, so konnte man sich, nach der Ausfahrt, noch ein wenig entspannen und auf die Siegerehrung warten.

Ziemlich pünktlich wurde dann diese ,,Siegerehrung,, dann auch vorgenommen. Kurzfristig plante der MOC noch eine Beifahrer- Klasse und der/ die Jüngste des Tages bekam auch einen ,,Pokal,,.

Die MOC- Mitglieder freuten sich am Ende des Tages über eine wirklich sehr gelungene Veranstaltung. An dieser Stelle ein großes ,,Danke schön,, an alle die dazu beigetragen haben dass die Veranstaltung rund herum gelungen war.

Dass das Wetter natürlich so herrlich schön war- das war nicht unser verdienst :-)., aber sehr von Vorteil!

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal.                                                                                                                     Grüße Rudi